Methylphenidat also Ritalin - Hirndoping oder Therapie des ADHS


Methylphenidat, besser bekannt unter dem Namen Ritalin oder auch Medikinet ist ein Arzneistoff aus der Gruppe der Phenylethylamine. Diese Gruppe ist ohne Spass richtig groß und wichtig für den menschlichen Organismus. Der Glücküberträger Dopamin gehört genauso dazu, wie Adrenalin. Ephedrin - ein Stoff mit ähnlicher Wirkung, wie das Adrenalin, gehört dazu, wie auch das Meskalin, die Amphetamine und eben auch die 2-C Gruppe. Eine Gruppe von Halluzinogenen über die wir uns mal in einer anderen Folge unterhalten werden.

Methylphenidatat wirkt anregend, antriebssteigernd, aufregend. Eigentlich sollte es in der Therapie des letzte Woche besprochenen ADHS oder auch einer Schlafsucht - der Narkolepsie als Therapeutikum eingesetzt werden. Wie so oft, gibt es aber eben nicht nur einen positiven Effekt auf die Symptome einer Erkrankung, sondern auch in einem gesunden Organismus entfaltet das Medikament seine Wirkung.

Warum eine nicht unerhebliche Anzahl von leistungsgeplagten Schülern und Studenten, gestressten Managern oder eben auch einfach ein paar Leuten, die feiern wollen, ohne Müdigkeit konsumiert wird und welche Gefahren damit einhergehen, besprechen wir heute mit euch.


Mehr von Medizin im Alltag

Über den Autor

ADHS-News ADHS-Selbsthilfe