ADHD World Federation - 8. Weltkongress

Der 8. Weltkongress der "ADHD World Federation" vom 06.-09.05.2021, der ursprünglich in Prag stattfinden sollte, wird Corona-bedingt nur online durchgeführt. Dies bietet jedoch weitaus mehr Menschen die Möglichkeit, am heimischen Computer an der Veranstaltung teilzunehmen.


Themen der alle zwei Jahre in einem anderen Land abgehaltenen Veranstaltung sind u.a. "ADHS und medizinische Komorbiditäten", "Nicht-pharmakologische Interventionen", "Symposium zu regionalen ADHS-Organisationen", "Psychoedukation und kognitive Verhaltenstherapie für erwachsene ADHS-Betroffene", "ADHS im digitalen Zeitalter", "Neue Erkenntnisse zu einem multidimensionalen Konzept der ADHS", "Reduzierung des Risikos von Schulversagen - Unterstützungsmaßnahmen für Kinder im Klassenzimmer", "Aspekte von Ethnie und Geschlecht bei ADHS", "ADHS-Behandlung im Zeitalter von COVID-19", "Tier- und Zellmodelle bei ADHS", "Behandlung von ADHS und Sucht", "Sport und ADHS - Was wissen wir und kann Patienten empfohlen werden?", "Neurobiologie, Genetik und das folgende Behandlungsempfehlungen bei Drogenmissbrauch", "Ungelöste Rätsel in Stimulanzientherapie der ADHS", "Der Einfluss von Umweltfaktoren auf die ADHS", "Überschneidungen und Unterschiede bei ADHS und Autismus", "ADHS im höheren Lebensalter", "Nicht-medizinischer Gebrauch von Stimulanzien", "Worüber muss man mit ADHS-Familien sprechen", "Ernährung und ADHS - eine epidemiologische Perspektive", "Evidenz und Empfehlungen für Maßnahmen in der Schule" sowie "Ätiologie und Neurobiologie der ADHS".


Wer sich für die Veranstaltung interessiert, findet unter dem unten stehenden Link alle wesentlichen Informationen. Leider sind die Teilnahme-Gebühren nicht wirklich günstig, beginnend mit 250 Euro für Studenten bis hin zu 400 Euro. Soweit Personen aus dem ADHS Deutschland e.V. an der Veranstaltung teilnehmen, werden wir über die Inhalte zumindest einzelner Vorträge und Workshops berichten. Ansonsten sind regelmäßige Leser dieser Seite ohnehin einigermaßen auf dem Laufenden, was wissenschaftliche Veröffentlichungen zur ADHS anbelangt.


Mehr dazu: https://www.adhd-congress.org (8th World Congress on ADHD)